Oktober 2015

Ausgrabungen am Sanktuarium des Heiligen Lazarus in Bethanien

Bilder von den Ausgrabungen in dem Ort Bethanien, wo Lazarus von den Toten auferweckt wurde. Die Arbeiten wurden abgeschlossen im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts unter Mitwirkung der Vereinigung pro Terra Sancta, der Kustodie des Heiligen Landes, der al-Quds-Universität und des Mosaik-Zentrums in Jericho; sie wurden durch die Missionszentrale der Franziskaner gefördert.

Die Kunsthistorikerin und Mitarbeiterin Carla Benelli von der Vereinigung pro Terra Sancta meinte: „Als Nichtregierungsorganisation und mit der Unterstützung der Kustodie des Heiligen Landes möchten wir das Gebiet erweitern, und den Pilgern verbesserte Besichtigungsmöglichkeiten anbieten, damit sie verstehen, warum dieser Ort so wichtig ist. Wir befinden uns in der Nähe des Grabes von Lazarus. Für Christen ist diese Stätte von hoher Bedeutung.“

Pater Ibrahim Faltas, Ökonom der Kustodie des Heiligen Landes, fügte hinzu: Das Schöne an diesem Projekt ist, dass die Ausgrabungen von jungen Palästinensern durchgeführt werden; sie sind diejenigen, die hier arbeiten. Das ist wirklich etwas Neues, denn viele Menschen aus aller Welt besichtigen die heiligen Stätten, die Palästinenser dagegen besichtigen sie nicht oft. Ich freue mich sehr darüber, dass die örtliche Jugend sich an diesem Einsatz beteiligt.“

Wenn Sie mehr über das Projekt „Bethanien, die Stadt des Lazarus“ wissen möchten, klicken Sie bitte hier.

Video von Christian Media Center hergestellt.

Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden