August 2011

Die Ausstellung über das Leben Jesu in Kafarnaum beim Meeting in Rimini

Die Ausstellung über das Leben Jesu in Kafarnaum wurde gestern 21. August im Rahmen des 32. Meeting von Rimini, bei dem zahlreiche Besucher (unter ihnen auch der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano) zusammenkamen, eröffnet.

Die Ausstellung Durch die Augen der Apostel – Eine Präsenz, die das Leben überwältigt“ berichtet vom Leben Jesu in Kafarnaum. Die antike Ortschaft Kafarnaum am Ufer des Sees Genezareth war der Ort, an dem das öffentliche Leben Jesu und das Treffen mit seinen ersten Schülern stattfand. Vier verschiedene Ausflüge durch die Archäologie und die Evangelien lassen den Besucher durch die Zeit zurück reisen, um den historischen Fakt Jesus und den großen Einfluss, den er auf den Ort Kafarnaum hatte und der selbst über die Jahrhunderte nach seinem Tod andauerte, wiederzuentdecken. Kafarnaum ist heute ein wertvoller Heiliger Ort und eine archäologische Stätte von großer Wichtigkeit, die von den Franziskanermönchen des Heiligen Landes gepflegt wird.

Die Ausstellung, die mit der Unterstützung der Kustodie des Heiligen Landes entstand, wird durch die Zusammenarbeit von ATS pro Terra Sancta und zahlreichen Experten und Freunden durchgeführt, unter der Leitung seines Kurators José Miguel Garcia, Professor für die Exegese des neuen Testaments an der Theologischen Fakultät der San Damaso Universität in Madrid.

Der Kustos des Heiligen Landes wurde offiziell dazu eingeladen, die Ausstellung während der Woche des Meetings vorzustellen. Die Veranstaltung wird am Mittwoch, den 24. August 2011 um 17.00 Uhr stattfinden, unter Teilnahme von José Miguel Garcia, dem Kurator der Ausstellung.

Wir laden Sie zum Treffen mit dem Pater Kustos ein und freuen uns darauf, sie während der Woche der Ausstellung mit dem Personal von ATS pro Terra Sancta und zahlreichen Mönchen der Kustodie des Heiligen Landes zu begrüßen.

ATS pro Terra Sancta und die Kustodie des Heiligen Landes kümmern sich um die Pflege der Stätte von Kafarnaum. Hier finden Sie zusätzliche Informationen. 

 

Photos Giovanni Zennaro

 

[nggallery id=83]

Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden