Die Hochzeitsliste? Ein spezielles Geschenk für Bethlehem

Maurizio und Valentina wollten ihre Hochzeit zu einem Geschenk für andere werden lassen. Sie haben in Assisi geheiratet, begleitet von den dortigen Franziskanern und einer großen Zahl von Personen, die sie um ihre Großzügigkeit gebeten haben, um bedürftigen Menschen helfen zu können. Daher haben sie sich für eine ganz spezielle Hochzeitsliste entschieden: sie haben ihre Freunde, Eltern und Bekannten um Spenden gebeten und sind dann im April ins Heilige Land gereist. Sie waren dort schon mehrmals. Diesmal jedoch sind sie nicht nur zum Gebet dorthin gefahren, sondern insbesondere, um die lebenden Steine dieses Landes kennenzulernen und mit ihnen ihre Zeit zu teilen.

Im Monat nach ihrer Reise konnte der Verein pro Terra Sancta dank ihrer wirklich außergewöhnlichen Spende drei Projekte in drei verschiedenen Einrichtungen in Bethlehem abschließen: im Kindergarten der Franziskanerinnen im Flüchtlingslager von Aida, im Haus für behinderte Kinder Hogar Niño Dios und im Altersheim der caritativen Vereinigung Antoniana.

Der Kindergarten, der im Flüchtlingslager von Aida liegt, nimmt sowohl Kinder aus dem Flüchtlingslager auf als auch Kinder aus den benachbarten Orten Beit Jala, Beit Sahour und Doha. Die Situation in dem Flüchtlingslager ist sehr komplex, und die Kinder leben oft in äußerst armen und problematischen Familien. Die Franziskanerschwestern haben jedoch eine kleine Oase geschaffen, in der die Kleinen zusammen sein, spielen und unbeschwert aufwachsen können. Dank der Spende von Maurizio und Valentina konnten die Schwestern verschiedene Anschaffungen tätigen: eine Rutsche für den Garten, ein Gartenhaus und Schaumstoffbälle für das Spielzimmer im Haus.  Obwohl die Mauer zwischen Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten direkt hinter dem Kindergarten ist, scheinen die Kinder sich nicht darum zu kümmern und freuen sich über das schöne Wetter und die neuen Spiele.

Im Hogar Niño Dios fehlt es oft an den grundlegendsten Dingen. Die Schwestern, die das Haus führen und dort vierundzwanzig behinderte Kinder aufgenommen haben, haben die Spende daher zum Kauf von Kleidung, Medizin, Nahrungsmitteln und Schulheften verwendet.

Der Teil der Spende, der für die caritative Vereinigung Antoniana bestimmt war, wurde dort für den Bau einer Rampe verwendet, die den Rollstuhlfahrern, die dreimal pro Woche an den Aktivitäten des Tagesheims teilnehmen, den Zugang erleichtert. Zudem wurde aufgrund der beginnenden Schönwetterperiode beschlossen, Gartentische und –stühle anzuschaffen, um es den Gästen des Hauses zu ermöglichen, an der frischen Luft zu sitzen und ihre Aktivitäten auch im Garten und auf der Veranda ausüben zu können.

Die Entscheidung, die oben beschriebenen Einrichtungen zu unterstützen, entspricht dem Wunsch, den Schwächsten und Hilflosesten zu helfen. Im komplexen Kontext der palästinensischen Autonomiegebiete, wo die Bevölkerung in ständiger Anspannung lebt, ist es von grundlegender Bedeutung, für die alten Menschen zu sorgen, die die Vergangenheit und Tradition dieses Ortes repräsentieren, und für die Kinder, auf denen die Hoffnung für eine bessere Zukunft ruht, eine Ausbildung und Erziehung zu gewährleisten. Die Spende, die Maurizio und Valentina dem Kindergarten, dem Behindertenheim und dem Altersheim gemacht haben, stellt somit ein besonderes und unvergessliches Geschenk dar, für das man nur Dank und Anerkennung empfinden kann. Dies gilt umso mehr für die Tatsache, dass sie die Kinder und alten Menschen von Bethlehem, das so oft an den Rand gedrängt wird, aus der Nähe kennenlernen wollten.

Maurizio und Valentina haben mit ihrer Entscheidung nicht nur einen konkreten Gestus der Solidarität mit den bedürftigen Menschen vollbracht, sondern auch ein ermutigendes Zeugnis der Verbundenheit mit den Helfen vor Ort gegeben, die Tag für Tag die Herausforderung der Mission in einem Land annehmen, das auf der Suche nach Frieden und Hoffnung ist.

Helfen bitte auch Sie dem Verein pro Terra Sancta, um die Arbeit der verschiedenen caritativen Einrichtungen in Bethlehem zu unterstützen. Wenn Sie es wünschen, können wir ein spezielles Besuchsprogramm organisieren, das dem Kennenlernen dieser Einrichtungen dient. So können Sie die Probleme und Bedürfnisse der Menschen in diesem Land aus der Nähe kennenlernen. Schreiben Sie an visit@main.ats.brera13studio.com, um sich eine Reise zum Kennenlernen der Projekte organisieren zu lassen.

email whatsapp telegram facebook twitter