Oktober 2013

Die Restaurierungsarbeiten von Gethsemane werden in einer Ausstellung in Rovereto gezeigt

Während in Jerusalem die Arbeiten an der Basilika der Nationen in die finale Phase kommen (das Projekt wurde im Jahr zuvor von ATS pro Terra Sancta und dem Mosaik Center von Jericho ins Leben gerufen), wurde in Rovereto eine Fotoausstellung mit dem Titel „Gethsemane, die Vergangenheit bewahren, die Zukunft formen“ eröffnet. Die Ausstellung erzählt die Entwicklung dieses wichtigen Projektes, und wird kofinanziert vom italienischen Außenministerium, dem Generalkonsulat Italiens in Jerusalem, dem Minister der örtlichen palästinensischen Regierung, und von dem Programm zur Kooperation der Palästinensischen Gemeindeunterstützung – PMSP.

Die Ausstellung wird in der Stiftung Opera Campana der Gefallenen von Rovereto gezeigt, die, zusammen mit der Kommune von Rovereto und der Stiftung der Sparkasse von Trient und Rovereto, von Anfang an die Bestrebungen zur Erhaltung unterstützt hat. Zur Eröffnung am 30. September waren erschienen: der Vorsitzende der Stiftung, Professor Alberto Robol, der Bürgermeister von Rovereto, dott. Andrea Morandi, der Verwalter der Kustodie von Terra Santa Pater Ibrahim Faltas, der Dozent des Studium Biblicum Francosdanum Pater Pietro Kaswalder, Mitarbeiter von ATS pro Terra Sanxcta und Koordinatoren des Projektes, dott.sa Carla Benelli und der Architekt Osama Hmandan, der Sprecher der Gebietskörperschaften im Programm PMPS, dott. Paolo Ricci.

Die Abfolge der Ausstellungspaneelen erlaubt den Besuchern, während der Besichtigung die Geschichte dieser strahlenden Basilika mitzuerleben – Jerusalem zu besuchen und das ganze Heilige Land mit seiner großen Bedeutung für das Evangelium und seiner künstlerischen Schönheit zu erfassen. Vor allem aber können sie die verschiedenen Phasen nachvollziehen, die die Restaurierung des Mosaiks, des Fußbodens, der Fassade und des Dachs durchlaufen haben. In diesem Prozess waren auch sechs ortsansässige Jugendliche involviert, die in diesem Jahr die kostbare Restaurierung der Mosaike gelernt haben.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober 2013 bei der Stiftung Opera Campana der Gefallenen (Hügel von Miravalle, [Colle di Miravalle], Rovereto) zu sehen.

Wir laden alle ein, diese Austellung zu besuchen!

dsc_7126art
dsc_7127art
dsc_7130art
dsc_7135art
dsc_7137art
dsc_7143art
dsc_7152art
dsc_7156art
dsc_7162art
dsc_7167art
dsc_7174art
dsc_7179art
Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden