Eine Brücke in die Zukunft der bedürftigen Kinder Bethlehems

email whatsapp telegram facebook twitter

Dank unserer Zusammenarbeit mit der Fondazione Onlus San Zeno in Verona, kann ATS pro Terra Sancta nun die Bildungsaktivitäten am Terra Sancta College, einer Franziskanerschule in Bethlehem, unterstützen.

ATS pro Terra Sancta fördert 50 Schüler im Alter von 10 bis 17 Jahren, die in Situationen sozialer Unruhe leben müssen oder akademische Probleme haben. Unser Ziel ist es, diesen Kindern dabei zu helfen, eine “Brücke in die Zukunft” zu errichten: Wir wollen deren Unabhängigkeit, akademische Fähigkeiten und soziale Kompetenz stärken und dabei Rücksicht nehmen auf das individuelle Potential und die persönlichen Bedürfnisse.

Als Ergebnis der Aufgabenkoordination zwischen Sozialarbeitern und Betreuern am Terra Sancta College wird nun eine Vielzahl außerschulischer Aktivitäten organisiert und ist in Arbeit. Diese Extrakurse finden an vier Nachmittagen die Woche jeweils für 4 Stunden statt. Die Teilnahme der Kinder an den Kursen blieb von Beginn an konstant.

Zwischen dein einzelnen Aktivitäten können die Kinder die Kantine nutzen, um Gleichaltrige, Lehrer und Sozialarbeiter zu treffen. Und genau diese Kinder haben die Möglichkeit, unter Beaufsichtigung der jeweiligen Koordinatoren, vom Menü zu wählen. Auch das Essensangebot ist von größter erzieherischer Bedeutung, da es die Chance lässt, gesunde Ernährung zu fördern. Die Hauptfunktion der Schulmahlzeiten ist deshalb zweifach: Sie sollen sowohl nahrhaft als auch lehrreich sein.

Die an diesem Projekt beteiligten Kinder nehmen an allen Förderaktivitäten, die vom Schulzentrum angeboten werden, teil. Auch ein vertrauliches Verhältnis von Lehrer zu Schüler wird derzeit aufgebaut. Alle Schüler können im Rahmen dieses Programms beweisen, dass sie sich gut in die Gruppe integriert haben und sowohl mit ihren Klassenkameraden als auch den Lehrern respektvoll interagieren.

Die Mitwirkung des Lehrerteams, das den Bedürfnissen der Kinder stets hilfsbereit und aufmerksam entgegen kommt, ist von unschätzbarem Wert. Die Kernrolle von Vater Marwan als Direktor dieser Schule ist ebenfalls unentbehrlich, denn er ist unmittelbar in die Koordinierung der täglichen Aktivitäten eingebunden. Sozialarbeiter haben, zusammen mit franziskanischen Mönchen, die beteiligten Familien nach ihrer Meinung gefragt. Die Eltern der Kinder bestätigten tatsächlich, dass sie mit den schulischen Leistungen und dem akademischen Fortschritt ihrer Kinder sehr zufrieden sind und darauf hoffen, dass dieses Projekt auch in Zukunft fortgeführt wird.