Nachrichten aus dem Heiligen Land

Rami aus Nisf Jubeil

Rami aus Nisf Jubeil

Juni 2017

„Nach den Oliventagen kann ich endlich meine Verlobung feiern, dann werde ich bald heiraten.“  Rami Awayes ist 28 Jahre alt; vor ein paar Jahren schien es ihm unmöglich, aber nun kann […]

Zeugnisse aus Syrien: Schwester Iole, Missionarin der Hoffnung in Damaskus

Zeugnisse aus Syrien: Schwester Iole, Missionarin der Hoffnung in Damaskus

Mai 2017

„Das Herz von Syrien schlägt  noch in Damaskus … Es hat noch nie aufgehört zu schlagen, aber jetzt muss es umso kräftiger arbeiten, damit wir anfangen können, unser Land wieder aufzubauen, obwohl […]

Die Generalversammlung der Vereinigung: Aktuelle Aktivitäten und künftige Prioritäten

Die Generalversammlung der Vereinigung: Aktuelle Aktivitäten und künftige Prioritäten

Mai 2017

Die Generalversammlung der Vereinigung pro Terra Sancta tagte in Jerusalem, um ihre Mitlglieder über den neuesten Stand der Dinge zu informieren, was die kräftige Entwicklung der Vereinigung im vergangenen Jahr […]

Das Fest „Unter dem Turm“ in Bethanien soll die ganze Gemeinde an Projekten der Erhaltung und Weiterentwicklung beteiligen

Das Fest „Unter dem Turm“ in Bethanien soll die ganze Gemeinde an Projekten der Erhaltung und Weiterentwicklung beteiligen

Mai 2017

„Wer seine Vergangenheit nicht kennt, hat keine Zukunft!“ sagte Carla Benelli, Koordinatorin für kulturelle Projekte bei der Vereinigung Pro Terra Sancta am Ende ihrer Rede beim Fest in Bethanien (auf Arabisch Al-Aizaria) am […]

Christus ist auferstanden, er ist wahrhaft auferstanden! Hier, im Heiligen Land: frohe Ostern wünscht der Verein pro Terra Sancta

Christus ist auferstanden, er ist wahrhaft auferstanden! Hier, im Heiligen Land: frohe Ostern wünscht der Verein pro Terra Sancta

April 2017

„Christus ist auferstanden, er ist wahrhaft auferstanden! Hier.“ Es ist bewegend, von neuem diese Nachricht der Hoffnung zu hören, die auf den Straßen der heiligen Stadt stets aufs Neue wiederholt […]

Das Faktotum des Gästehauses in Sabastiya (Sebastia) will die ganze Stadt verschönern

Das Faktotum des Gästehauses in Sabastiya (Sebastia) will die ganze Stadt verschönern

März 2017

“Shady!”. Schweigen. “Shaady!”. Wir rufen ein zweites Mal; abermals Stille. Auf einmal taucht er auf. Er hat das Telefon in einer Hand und eine Packung Handtücher und Decken unter dem […]

Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden