Neue und sichere Klassenräume: Überraschung in der Kinderkrippe der Hl. Katharina in Bethlehem

Die 2001 gegründete Kinderkrippe der Dominikanerschwestern der Heiligen Katharina von Siena befindet sich an einem privilegierten Ort: wenige Hundert Meter entfernt von der Geburtskirche in Bethlehem! Die Einrichtung beherbergt derzeit mehr als 40 Kinder, Jungen und Mädchen im Alter von dreieinhalb Monaten bis zu drei Jahren, die aus katholischen, orthodoxen und muslimischen Familien stammen.

Dank einer großzügigen Spende konnte der Verein pro Terra Sancta im März die Renovierungsarbeiten in den vier großen Räumen starten, wo die Kinder täglich spielen und pädagogische Aktivitäten stattfinden.

Im Gebäude der Kinderkrippe gab es viele Probleme. Der schwer zu reinigende und hochgradig ungesunde Teppichboden stellte eines der Hauptprobleme für die Gesundheit der Kinder dar. „In den großen und kaum geheizten Räumen schien dies seinerzeit die einzige Möglichkeit zu sein, um die am Boden spielenden Kinder warm zu halten“ – sagt Schwester Marlene, die Direktorin der Kinderkrippe. „Jetzt wurde er durch einen Parkettboden ersetzt, der von großen Kunststoffteppichen bedeckt wird: die sind warm, weich und sicher.“ Abgesehen vom Fußboden wurden an den Räumen verschiedene weitere Renovierungs- und Umbauarbeiten vorgenommen: im Bereich für die spielpädagogischen Aktivitäten wurden die Fenster und Türen sowie die Beleuchtung den Vorschriften angepasst. „Sicherlich garantiert die Schönheit und Modernität eines Gebäudes noch nicht die Qualität der Ausbildung, doch ein sicheres und im Hinblick auf Kinder durchdachtes Gebäude erleichtert die Übermittlung und Aneignung von Werten.“

In den letzten Jahren haben sich die Aktivitäten des Vereins pro Terra Sancta in Bethlehem größtenteils der Sorge um die Kinder gewidmet. Sie sind ein Same der Hoffnung auf eine bessere Zukunft in der Gesellschaft, in der sie leben. Um das Leben mit einer stärkeren Veränderungsbereitschaft anzugehen, ist die Erziehung in der Tat eine wichtige Ressource. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, in pädagogische Einrichtungen und Projekte zu investieren, insbesondere im Kontext des Nahen Ostens, wo Trennungen, Konflikte und Gewalt den Kindern ihr fundamentales Recht auf Bildung zu rauben drohen.

Diese und weitere Aktivitäten wären nicht möglich gewesen ohne die großzügige Unterstützung von Spendern, die oft anonym bleiben wollen. Dank Ihrer Unterstützung können wir den Kindern von Bethlehem die Freude und Unbeschwertheit beim Spielen zurückgeben. Daher ist es so wichtig, die Werke des Vereins pro Terra Sancta zugunsten der Armen und Kleinen im Lande Jesu weiter zu unterstützen.