Notsituation in Ägypten: Die Abwanderung christlicher Gemeinschaften setzt sich fort

cairo266In dieser kritischen politischen und wirtschaftlichen Situation in Ägypten setzt sich die Abwanderung der Christen unvermindert fort.  Laut Msgr. Antonios Aziz Mina, dem Bischof von Gizeh, der von Radio Vatikan interviewt wurde: „gibt es eine Reihe von Erklärungen für dieses Phänomen, der wichtigste Grund dafür ist jedoch Unsicherheit:  Nach der Revolution weiß niemand, was zu erwarten ist.

Einige Quellen sprechen von weiteren 100.000 Kopten, die Ägypten bereits verlassen haben. Diese Abwanderungen „hinterlassen eine enorme Leere“, besonders da die christliche Gemeinschaft sich gegenüber der muslimischen Bevölkerung bereits in deutlicher Unterzahl befand.

In dieser schwierigen Situation setzen die Franziskaner der Kustodie des Heiligen Landes ihre Bemühungen zur Unterstützung der Christen und der lokalen Bevölkerung im Ganzen fort. ATS pro Terra Sancta unterstützt durch das Projekt AUFRUF: Hilfe für Christen in Kairo weiterhin verschiedene Aktivitäten, um den hilfebedürftigsten Familien in Kairo eine Unterkunft, Unterstützung und Hilfe zu bieten.

pro Terra Sancta Verein

VERBINDUNGEN ZWISCHEN DEM HEILIGEN LAND UND DER WELT HERSTELLEN