Offizielle Übergabe von neuen Häusern für die Christen in Jerusalem

email whatsapp telegram facebook twitter

68 christliche Familien haben den symbolischen Schlüssel zu ihren neuen Wohnungen erhalten. Die Wohnungen wurden ihnen in Jerusalem (Beit Faji) von der Kustodie des Heiligen Landes übergeben. Die offizielle Übergabe hat während der Eröffnungsfeier, an der auch der Kustos des Heiligen Landes, Pater Pierbattista Pizzaballa, teilgenommen hat, stattgefunden.

‘Es war ein langer Prozess und es gab viele Probleme’, behauptet der Kustos des Heiligen Landes während der Zeremonie im Bezug auf die langen Verfahren, die notwendig waren, um die Wohnbescheinigung von der israelischen Regierung zu erhalten, „aber wir sind froh heute dieses Ereignis zu feiern’.  Die Kustodie des Heiligen Landes setzt seit Jahren ein Programm zur Unterstützung von christlichen Familien in Israel und Palästina durch. Das Programm soll ihre Auswanderung verhindern und dadurch die christliche Präsenz im Heiligen Land bewahren. Die ersten neuen Wohnungen wurden übergeben, aber die Arbeit geht weiter. Insbesondere dank des Projekts, das von ATS pro Terra Sancta unterstützt wird: „Jerusalem, Steine der Erinnerung“, das die Restaurierung und Renovierung der christlichen Wohnungen in der Altstadt von Jerusalem vorsieht. Dies soll den Christen im Heiligen Land bessere Lebensbedingungen garantieren.