Physiotherapie für betagte Frauen in Betlehem

Die St. Antonius Gemeinschaft darf zusammen mit ATS Pro terra Sancta auf ein erfolgreiches erstes Jahr Physiotherapie für die Frauen des Betagtenzentrums zurückblicken.

Dies wäre ohne die grosszügige Unterstützung der Manos Unidas und der Caritas St. Antonius von Padua, die die Kosten  der Physiotherapie und der Rehabilitation übernommen hat, nicht möglich gewesen. Die Seniorinnen haben zuvor unter motorischen Einschränkungen gelitten, die grösstenteils von Muskelerkrankungen herrührten und wurden so daran gehindert, ihre alltäglichen Aufgaben wahrzunehmen.

Suzi, die seit vielen Jahren das Altersheim und die St. Antonius Gemeinschaft in Betlehem leitet, spricht über ihr Engagement zugunsten der Frauen: „Im vergangenem Jahr war ich bei fast allen Physiotherapien dabei und bin sehr beeindruckt von der Verbesserung des Gesundheitszustandes der betagten Frauen: Früher haben sie immer vor dem Fernseher gesessen oder Karten gespielt, weil sie Angst hatten, beim Gehen hinzufallen. Die Physiotherapie hat einiges an diesem Zustand verändert: Nach einer schwierigen und intensiven Anfangsphase haben die Frauen ihre Angst abgelegt und begonnen, alleine kleine Spaziergänge zu machen. Nun können sie alleine vom Stuhl aufstehen und ohne fremde Hilfe herumlaufen. All dies wurde durch das kompetente Arbeiten der lokalen Physiotherapeutin  möglich gemacht, die inzwischen auch zur Freundin der betagten Damen wurde! Auch die Unterstützung von ATS Pro Terra Sancta, welche das Heim in Betlehem schon seit Jahren unterstützt, war unglaublich wertvoll für die Realisierung des Projektes.

Helfen auch Sie der St. Antonius Gemeinschaft und den betagten Frauen von Betlehem indem sie die Kampagne „Weihnachten – Rückkehr zu den Ursprüngen“ unterstützen!