September 2012

Rom: Ein Klavierkonzert zur Unterstützung der Christen in Jerusalem

Don Massimiliano, ein guter Freund von Pro Terra Sancta, hat für Anfangs Oktober ein Klavierkonzert zu vier Händen in seiner Pfarrei S. Giovanna Antida in Rom organisiert.

Der Erlös wird dem Projekt „Jerusalem, Steine der Erinnerung“ von ATS pro Terra Sancta gespendet. Dabei handelt es sich um ein Projekt, welches sich der Erhaltung christlicher Monumente im Heiligen Land und insbesondere in der Altstadt von Jerusalem widmet.

Das Benefizkonzert wird am Donnerstag 4. Oktober um 20: 45 Uhr im Theater Vigna Murata in der Via Ferruzzi 10 stattfinden.

Das Programm wird wie folgt aussehen:

Erster Teil

BRAHMS, Walzer op 39 Klavier zu 4 Händen

Pianisten: Francesca Bacci und Sergio Bernardini

Zweiter Teil

BRAHMS, 6 Danze Ungheresi Klavier zu 4 Händen

Pianisten: Fausto Di Cesare und Francesca Bacci.

***

Wir möchten uns bei allen Freunden bedanken, die durch solche Events die Arbeit von ATS pro Terra Sancta und der lokalen christlichen Gemeinschaft unterstützen!

Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden
Zum Thema

Unterstütztung der christlichen Präsenz in der Altstadt Jerusalems: ein restauriertes Gebäude (April 2015)

Die Franziskaner und ihre Wohltäter. Interview mit Pater Sergio Galdi, Sekretär im Heiligen Land und vom Verein pro Terra Sancta. (April 2015)

Das Kollegium der Wohltäter der Vereinigung pro Terra Sancta besucht Jerusalem (Februar 2015)

Jerusalem, Steine der Erinnerung (August 2014)

“Ich möchte dort leben, wo Jesus gelebt hat”: Worte der Christen aus der Altstadt Jerusalems (Juni 2014)

Vier neue Appartements für die arabisch-christliche Gemeinde Jerusalems fertiggestellt: die lebenden Steine der Erinnerung (Juni 2014)

Heiligtum des Heiligen Johannes in Ain Karem: Arbeiten für die Verwirklichung eines neuen Empfangsraums für die Pilger (März 2014)

Finden Sie heraus, was Du tun kannst für das Heilige Land (Juli 2013)

Das Projekt „Unterkunfts- und Sozialnotstand in der Altstadt Jerusalems“ neigt sich dem Ende zu: Hier sind dessen Ergebnisse (Juli 2013)

“Jerusalem, Steine der Erinnerung” und die Geschichte von Feras (April 2013)

Grabeskirche: Ein außergewöhnlicher Eingriff in der Kapelle des Allerheiligsten Sakraments (März 2013)

Ein kleines Geschenk aus Marseille für die Familien des christichen Viertels in Jerusalem (Februar 2013)

Das Kloster des Hl. Franziskus am Coenaculum ist wieder für Pilger geöffnet (Februar 2013)

Jerusalem, Steine der Erinnerung” (November 2012)

In Rovigo werden die Erfahrungen der Christen Jerusalems geschildert (Oktober 2012)

25 Jahre Ehe werden mit einer Reise nach Jerusalem gefeiert und mit einer Geste der Freundschaft an die Christen des Heiligen Landes (August 2012)

Die Arbeit geht weiter am neuen Standort der St. Saviour’s Bibliothek in Jerusalem (August 2012)

Wohnprobleme und soziale Notlagen in der Altstadt Jerusalems: Die zweite Projektphase befindet sich nun in Bearbeitung (Juli 2012)

Ein Video erzählt, wie die Arbeiten am Kloster des Heiligen Franziskus, nahe beim Coenaculum (Abendmahlsaal), vorangehen (Juni 2012)

Zehnter Geburtstag für ATS pro Terra Sancta! (Mai 2012)