Unterstützen Sie die Christen in Gaza: Arbeit für junge Menschen und Stromgeneratoren für Familien

Dank Ihrer Solidarität und Ihrer Unterstützung der Kampagne Notfall Gaza, initiiert von der Vereinigung pro Terra Sancta, hat das neue Jahr für einige junge Christen in Gaza mit etwas Neuem begonnen, mit einer positiven Veränderung: einem Job.

„Die Arbeit befasst sich hauptsächlich mit der Übersetzung, der Dokumentation und der Digitalisierung von Texten“, erklärt der Vize-Gemeindepriester der Lateinschen Kirche in Gaza, die 200 Mitglieder zählt. Die Initiative zielt darauf ab, neue Chancen für die Jugend von Gaza zu schaffen, wo etwa 80 % der Graduierten von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Junge Menschen machen derzeit den Hauptteil der Bevölkerung von Gaza aus, wo insgesamt über 1.800.000 Einwohner leben. Die gesammelten Mittel sind dafür bestimmt, acht jungen Graduierten ein monatliches Gehalt für das nächste Semester zahlen zu können. „Dies ist der Anfang; wir machen uns bereit. Begonnen haben wir mit drei jungen Menschen, die ihre Studien abgeschlossen, aber keinen Job hatten. Unser Ziel ist es, in der Zukunft noch mehr Menschen integrieren zu können. Gerade haben wir neue Computer gekauft und das Büro eingerichtet. Wir fangen mit 16 Stunden pro Woche an.“

Neben diesem Projekt gegen die Jugendarbeitslosigkeit im Gazastreifen unterstützt die Vereinigung pro Terra Sancta in Gaza auch christliche Familien. Diese sind nicht nur, wie die übrige Bevölkerung auch, von der israelischen Besatzung und Blockade betroffen, sondern sie sehen sich auch alltäglichen Problemen ausgesetzt, die im Zusammenhang mit der muslimischen Mehrheit stehen. Die gesammelten Mittel sind dafür eingesetzt worden, neue Batterien zu kaufen, die der Bevölkerung nun zehn Stunden täglich Licht und Elektrizität sichern, gegenüber den üblicherweise garantierten sechs Stunden – eine lebenswichtige Grundversorgung, um den kalten Temperaturen der letzten Tage begegnen zu können.

Um die christliche Gemeinde in Gaza zu unterstützen und das Leiden der Bevölkerung von Gaza  zu lindern – dort fehlt es an Nahrungsmitteln und Medikamenten jeglicher Art, und die Narben des jüngsten Konflikts sind noch immer allgegenwärtig –, können Sie die Kampagne Notfall Gaza, initiiert von der Vereinigung pro Terra Sancta, unterstützen. Ihre Solidarität ist wichtig, um das Licht der Hoffnung unter den Christen im Gazastreifen weiter leuchten zu lassen.