Vereinigung „Romano Gelmini per i popoli della Terra Santa“: die Missionen des Sommers 2012 gehen zu Ende

email whatsapp telegram facebook twitter

Sicher 43 Freiwillige haben sich auf den Aufruf hin gemeldet um kamen, um zwischen Ende April und Mitte Juli beim Umzug der Bibliothek von San Salvatore vom alten in das neue Gebäude zu helfen. Die Missionen waren in jeweils 5 zweiwöchige Etappen aufgeteilt, die eine kontinuierliche Anwesenheit von Freiwilligen gewährleisteten, um die Projekte der Kustodie zu unterstützen. In zweieinhalb Monaten wurden die unterschiedlichsten Arbeiten ausgeführt, die freiwilligen Helfer waren immer offen und aufmerksam für das, was es zu tun gab und immer bereit anzupacken, wo es notwendig war.

Im Wesentlichen bestand ihr Beitrag in dieser Phase des Aufbaus im Umzug der Bibliotheksbücher. Einige Wochen lang haben einige Gruppen Bücher ausgewählt, gesäubert und eingepackt, eine einfache Arbeit, aber mit der Sorgfalt und Geduld ausgeführt, die die eigene Arbeit bietet, wenn man etwas Großes schaffen möchte. Auch die Montage der neuen mobilen Regale, die von Olanda angekommen sind, wurde mit großer Geduld geleistet, dabei halfen einige örtliche Angestellte des Technischen Büros.

Die Helfer sind verteilt in den diversen Konventen in der Umgebung von Jerusalem, um die verschiedenen Aufgaben zu erfüllen: das Mähen des Grases, Ordnen der Möbel, Instandsetzen der Anlage, Ordnen der Bestände, Ausräumen der Räume….Immer fröhlich und unermüdlich, immer auf der Suche, wo es was Neues zu tun gibt!

Die Gesellschaft „Romano Gelmini für die Bevölkerung von Terra Santa“ wurde 2005 gegründet und hat schon 42 Missionen durchgeführt und mehr als 100 freiwillige Helfer nach Terra Santa geführt.

***

[nggallery id=158]