Mai 2012

Wohnungen für Christen im Heiligen Land: Die Arbeiten der Kustodie des Heiligen Landes gehen weiter

photo by Giovanni ZennaroDas Projekt „Jerusalem, Steine der Erinnerung“ mit dem das technische Büro der Kustodie die Christen im Heiligen Land unterstützt, geht Dank der unermüdlichen Arbeit und der Unterstützung aller Freunde vom Heiligen Land weiter.

Neben den Häusern in der Altstadt von Jerusalem kümmert man sich im Rahmen des Projektes auch um andere Orte im Heiligen Land:

  • in Bet Hanina (im Norden von Jerusalem): 42 neue Wohnungen, 42 begünstigte Familien
  • in Betania (Stadt von Martha, Maria und Lazarus): 20 neue Wohnungen, 20 begünstigte Familien
  • in Er-Ram (zwischen Beit Hanina und Ramallah): 18 Familien leben in Häusern, die von den Franziskanern gebaut wurden
  • in Betfage (Einzug Jesu nach Jerusalem): 68 neue Wohnungen, die einen Teil des „Dorfes des Heiligen Franz“ bilden
  • in Bethlehem: 33 Häuser, teils gemietet, teils gekauft.

Des Weiteren sind Wohnungen in Akko gebaut worden mit dem Ziel die christliche Präsenz im Heiligen Land zu erhalten. Derzeit sind noch weitere Bauprojekte in Jaffa, Nazareth, Jericho und anderen biblischen Orten geplant.

 ***

Besuchen Sie die Projektseite

und helfen Sie uns beim Bau dieser Häuser!

Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden
Zum Thema

Unterstütztung der christlichen Präsenz in der Altstadt Jerusalems: ein restauriertes Gebäude (April 2015)

Jerusalem, Steine der Erinnerung (August 2014)

“Ich möchte dort leben, wo Jesus gelebt hat”: Worte der Christen aus der Altstadt Jerusalems (Juni 2014)

Vier neue Appartements für die arabisch-christliche Gemeinde Jerusalems fertiggestellt: die lebenden Steine der Erinnerung (Juni 2014)

Heiligtum des Heiligen Johannes in Ain Karem: Arbeiten für die Verwirklichung eines neuen Empfangsraums für die Pilger (März 2014)

Das Projekt „Unterkunfts- und Sozialnotstand in der Altstadt Jerusalems“ neigt sich dem Ende zu: Hier sind dessen Ergebnisse (Juli 2013)

“Jerusalem, Steine der Erinnerung” und die Geschichte von Feras (April 2013)

Grabeskirche: Ein außergewöhnlicher Eingriff in der Kapelle des Allerheiligsten Sakraments (März 2013)

Ein kleines Geschenk aus Marseille für die Familien des christichen Viertels in Jerusalem (Februar 2013)

Das Kloster des Hl. Franziskus am Coenaculum ist wieder für Pilger geöffnet (Februar 2013)

Jerusalem, Steine der Erinnerung” (November 2012)

In Rovigo werden die Erfahrungen der Christen Jerusalems geschildert (Oktober 2012)

Rom: Ein Klavierkonzert zur Unterstützung der Christen in Jerusalem (September 2012)

Die Arbeit geht weiter am neuen Standort der St. Saviour’s Bibliothek in Jerusalem (August 2012)

Wohnprobleme und soziale Notlagen in der Altstadt Jerusalems: Die zweite Projektphase befindet sich nun in Bearbeitung (Juli 2012)

Ein Video erzählt, wie die Arbeiten am Kloster des Heiligen Franziskus, nahe beim Coenaculum (Abendmahlsaal), vorangehen (Juni 2012)

Wohnungen für Christen in Bethlehem (Mai 2012)

Ostermontag: Ausflug an den See für die Arbeiter des Instanthaltungsteams des Technischen Büros der Kustodie (April 2012)

Das Kloster des Heiligen Franziskus in Jerusalem: Die Fortschritte seiner Rekonstruktion (April 2012)

Jerusalem: Die Arbeiten an der neuen Bibliothek der Kirche des St. Saviour Monastery laufen weiter (April 2012)