Zypern: Hilfe für Christen in Not

Mi seiner interessanten Geschichte und gegenwärtigen schwierigen politischen Situation, ist die Insel Zypern nach wie vor voll von wichtigen archäologischen Ausgrabungen und Heiligen Stätten.

Auf der Insel lebt nach wie vor eine kleine katholische Gemeinschaft, die von der Kustodie des Heiligen Landes unterstützt wird und zum Patriarchat von Jerusalem gehört. In den letzten Jahren wurde Zypern Migrationsziel für viele Katholiken aus Asien und Afrika: zahlreiche Frauen aus den Philippinen, aus Sri Lanka und Indien sind dorthin gezogen, um als Haushaltshilfen zu arbeiten, und viele Studenten aus Afrika besuchen dortige Universitäten und Fachhochschulen. Gläubige aus ungefähr 50 verschiedenen Nationalitäten besuchen regelmäßig die Messe.

Die Insel ist politisch seit 1974 geteilt: Stacheldrahtzaun und Militärkontrollen trennen den größeren Südteil (die Republik Zypern), vom Nordteil, der unter Kontrolle der Türkischen Republik Nordzypern, welche nur von der Türkei anerkannt wird, steht. Zwischen Nord- und Südteil liegt eine Pufferzone, die als Grüne Linie die Hauptstadt Nikosia teilt und von Friedenstruppen der Vereinten Nationen überwacht und verwaltet wird.

Die langjährige Trennung erschwert nicht nur das Leben der Einwohner, sondern erschwert auch den Erhalt des christlichen Kulturerbes.

***

All diese Aktivitäten können nur dank großzügigen Spenden erfolgen.

Eine Spende für das Heilige Land können Sie online oder per Banküberweisung den Projekten der Franziskaner im Heiligen Land zukommen lassen.

SPENDEN SIE JETZT

1-larnaca-8
1-larnaca-16
1-larnaca-27
2-larnaca-lagosalatomoschea-1
2-larnaca-lagosalatomoschea-3
3-colossicastellochiesa-6
3-colossicastellochiesa-32
3-colossicastellochiesa-32a
4-kurium-1
4-kurium-9
6-phafos-3
6-phafos-51
9-nicosiaimmigranti-13
11-nicosiaturca-17
12-nicosiatsc-18
13-sanbarnabatomba-6
13-sanbarnabatomba-10
Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden
download