Dezember 2013

Claudia Koll setzt sich zusammen mit ATS pro Terra Sancta dafür ein, die lebendigen Steine von Jerusalem zu erhalten

Claudia Koll bezeugt ihre Unterstützung für ATS pro Terra Sancta. Die berühmte italienische Schauspielerin war vor einigen Monaten in Jerusalem zu Besuch. Sie wurde von uns bei ihrem Besuch der Projekte von ATS begleitet und hat entschieden, unsere Aktion Jerusalem, Steine der Erinnerung“ zu unterstützen. Claudia Koll engagiert sich seit längerem mit ihrer Hilfsorganisation „Die Werke des Vaters“ bei Wohltätigkeitsprojekten. In den nächsten Monaten wird sie auch die lebendigen Steine des Heiligen Landes unterstützen. Nachfolgend veröffentlichen wir ihr schönes Zeugnis, das wir am Ende ihrer Reise erhalten haben.

Weil ich Jesus Christus und den Glauben an Ihn liebe, aufgrund dessen Jerusalem eine Heilige Stadt für mich ist, habe ich mich gerne bereit erklärt, das Projekt „Jerusalem, Steine der Erinnerung“ zu unterstützen. Mit dieser Initiative versucht die Kustodie des Heiligen Landes, den ärmsten christlichen Familien, die in der Heiligen Stadt leben, zu helfen, um die wertvolle religiöse Identität der „Stadt des Friedens“ zu bewahren.

Für Jerusalem und ganz Israel erbitte ich von Gott Frieden und Einheit. Auf Wunsch von Johannes Paul II. gibt es in Rom einen Ort, die Kirche der Heiligen Anastasia, wo vor dem Allerheiligsten für den Frieden im Heiligen Land gebetet wird. Dort ist, während des Gebets, meine Beziehung mit dem Herrn gewachsen.

Mit der Zeit ist in mir auch der Wunsch gewachsen, für Jerusalem zu beten, damit in dieser Stadt die Barmherzigkeit Gottes siegen möge  Die heilige Faustina Kowalska, die von den Theologen  zu den großen Mystikerinnen der Kirche gezählt wird ,verzeichnet in ihrem Tagebuch, dass Jesus ihr folgendes gesagt hat: „Die Menschheit wird keinen Frieden finden, solange sie nicht auf meine Barmherzigkeit vertraut.“ Der Friede ist eine Gabe Gottes und muss vom Herrn im beharrlichen Gebet erfleht werden.

Erbittet für Jerusalem Frieden!

Wer dich liebt, sei in dir geborgen.

Friede wohne in deinen Mauern,

in deinen Häusern Geborgenheit. (Psalm 122)

Alle Mitarbeiter von ATS pro Terra Sancta danken Claudia Koll schon jetzt für die Großzügigkeit, mit der sie unser Projekt unterstützt hat.

Empfehlen facebook twitter google pinterest drucken Senden